×

Ungeimpftes Gesundheitspersonal muss sich testen lassen

Ungeimpftes Gesundheitspersonal muss sich testen lassen

Der Kanton Graubünden hat entschieden: Alle Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten und nicht geimpft sind, müssen sich zwei Mal pro Woche testen lassen.

Südostschweiz
09.09.21 - 08:45 Uhr
Politik
Obligatorisches Testen soll in den Einrichtungen des Gesundheitsbereichs mehr Sicherheit verschaffen.
OLIVIA ITEM

Graubünden geht noch einmal einen Schritt weiter bei der Bekämpfung des Coronavirus. Neu werden die Testvorgaben für Betriebe im Gesundheitswesen vereinheitlicht. Dies geht aus einer Medienmitteilung des Kantons vom Donnerstag hervor.

Die neue Regelung, sich zwei Mal pro Woche testen zu lassen, betrifft alle Mitarbeiter, die sich noch nicht haben impfen lassen – oder die Erkrankung nicht bereits durchgemacht haben. Konkret handelt es sich um das Personal in Spitälern, Kliniken, Alters- und Pflegeheimen, Spitex, Wohnheimen für Menschen mit Behinderung und Kindertagesstätten. Bei Letzterem gilt festzuhalten, dass sich Eltern nicht testen lassen müssen, um ihre Kinder von der Kita abzuholen.

Besucher brauchen künftig Covid-Zeritifikat

Besucherinnen und Besucher der oben genannten Einrichtungen müssen ab Montag ein gültiges Covid-Zertifikat vorweisen können, um eingelassen zu werden. 

Ziel dieser neuen Vorschrift ist es, die Patientinnen und Patienten sowie die Bewohnerinnen und Bewohner dieser sozialmedizinischen Einrichtungen vor Coronaausbrüchen zu schützen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (ivk)

Kommentieren

Kommentar senden

Input an Journalisten und Politiker: Statt immer wieder dieselben Schlagwörter, bloss immer etwas mehr in Richtung Zwängerei, listet doch mal die Details, das Praktische. Das könnt ihr vergleichen mit der Impfung, der Anmeldung dazu und dem praktischen Ablauf, denn irgendwann dämmerte es einigen Verantwortlichen, dass das dem Volk vielleicht gar nicht so klar ist und deshalb der "klarere" Impf-Bus erst kommen musste. Also, welche Art(en) von Tests gibt es, und wie funktionieren die genau? Sind das die Stäbchen, die endlos in die Nase bis sonstwo geschoben werden, eine Bekannte hatte Nasenbluten oder x-Zustände und sagte damals "Nie wieder"? Können Geimpfte und Genesene denn nicht ansteckend sein? Diese verkehren dort aber ohne Tests? Einfach mehr Infos in die Artikel packen fürs einfache Volk, vergleiche Ikea-Bauanleitungen, oder?