×

Aus zwei sollen eineinhalb werden

Aus zwei sollen eineinhalb werden

Die Bündner Behörden begrüssen die geplante Annäherung von Zivilschutz und Zivildienst.

Hans Peter
Putzi
vor 3 Monaten in
Politik

Die Politik hat in den letzten Jahren mehrmals Kürzungen der Personalbestände des Zivilschutzes beschlossen. Doch jetzt während Pandemie- und Regenzeiten zeigt sich erneut, wie unentbehrlich ein starker und schnell verfügbarer Dienst wie der Zivilschutz für die Schweiz ist. Darum will der Bundesrat rasch Massnahmen gegen die von den Behörden selbst verursachte Personalnot des Zivilschutzes einleiten. Künftig sollen Zivis (Zivildienstleistende) verpflichtet werden können, einen Teil ihrer Dienstpflicht im Zivilschutz zu absolvieren.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen