×

Crew der «Ocean Viking» rettet Dutzende Migranten im Mittelmeer

Crew der «Ocean Viking» rettet Dutzende Migranten im Mittelmeer

Die Seenotretter der privaten Organisation SOS Mediterranee haben bei weiteren Einsätzen rund 90 Bootsmigranten im zentralen Mittelmeer in Sicherheit gebracht. In einer vierten Rettung nahm die Crew der «Ocean Viking» knapp 70 Menschen auf, wie die Organisation am Sonntag mitteilte. Darunter seien 20 unbegleitete Minderjährige gewesen.

Agentur
sda
vor 2 Monaten in
Politik
HANDOUT - Ein Helfer reicht den Bootsmigranten in einem kleinen Boot Rettungswesten. Foto: Flavio Gasperini/SOS Mediterranee/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger…
HANDOUT - Ein Helfer reicht den Bootsmigranten in einem kleinen Boot Rettungswesten. Foto: Flavio Gasperini/SOS Mediterranee/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger…
Keystone/SOS Mediterranee/Flavio Gasperini

Zuvor brachte die Organisation nach eigenen Angaben 21 Menschen in Sicherheit. Auf der «Ocean Viking» befänden sich damit etwas mehr als 130 Gerettete, hiess es weiter. Die Crew ist seit wenigen Tagen im zentralen Mittelmeer unterwegs, um Migranten aus Seenot zu retten, die sich von Nordafrika in meist kleinen und oft überfüllten Booten in Richtung EU aufmachen.

Am Samstagabend berichtete das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, dass die libysche Küstenwache mehr als 120 Menschen auf dem Mittelmeer aufnahm und zurück nach Libyen brachte. Nach einem Bootsunglück vor der Küste Tunesiens galten am Samstag zudem 43 Migranten als vermisst. Ihr Boot sei bei der versuchten Überfahrt aus Libyen in Richtung Europa gesunken, sagte ein Sprecher des tunesischen Roten Halbmonds.

Kommentieren

Kommentar senden

Es können sich nicht alle Mühseligen und Beladenen dieser Welt ein Land aussuchen, in dem sie leben möchten und sich auf den Weg dorthin aufmachen. Das wird zu irgendeinem Zeitpunkt auf den Widerstand der aufnehmenden Bevölkerung stossen. Die Herkunftsländer der Migranten tragen die alleinige Verantwortung für die Zustände und den Fluchtbewegungen weg aus ihren Ländern. Weder de USA, Europa noch sonst wer ist hierfür verantwortlich.

E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen