×

BAG meldet 154 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

BAG meldet 154 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 154 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Damit sind die bestätigten Fälle innert Wochenfrist erneut um 45 Prozent gesunken.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Politik
Warteschlange vor einem Labor  in Basel, das Corona-Tests anbietet. (Archivbild)
Warteschlange vor einem Labor in Basel, das Corona-Tests anbietet. (Archivbild)
KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Vor einer Woche waren dem BAG noch 282 neue Fälle gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG am Mittwoch zwei neue Todesfälle und 16 Spitaleinweisungen.

Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 32,37 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag vor rund zehn Tagen bei 0,53.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zur Zeit 71,8 Prozent. 6,8 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten besetzt.

Insgesamt wurden bis vorgestern Abend 6'719'900 Impfdosen an die Kantone und Liechtenstein ausgeliefert. 2'648'104 Personen sind bereits vollständig geimpft. Bislang wurden 2'276'877 Zertifikate für vollständig Geimpfte ausgestellt, 51'858 Genesene erhielte ebenfalls ein Zertifikat.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 18'660 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 8'176'521 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 702'278 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

Bei 17 der sequenzierten Proben wurde die Delta-Variante (B.1.617.2) festgestellt, bei 249 die Beta-Variante (B.1.351) und bei 21 die Gamma-Variante (P.1).

29'070 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10'331.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich laut Angaben des BAG 1370 Menschen in Isolation und 2685 Menschen in Quarantäne. Zusätzlich befanden sich 2740 Personen in Quarantäne, die aus einem Risikoland heimgekehrt waren.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen