×

Zwei Siege ohne richtige Gewinner

Das Bündner Stimmvolk hat beide Agrarinitiativen abgelehnt. Ein Sieg für den Bauernstand – der sich jetzt aber beweisen muss.

Pierina
Hassler
14.06.21 - 04:30 Uhr
Politik

Kurz nach 15 Uhr stand das Resultat fest: Die Volksinitiative für sauberes Trinkwasser wurde im Kanton Graubünden mit 62,17 Prozent abgelehnt. Bei der Volksinitiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide lag der Nein-Anteil bei 61,2 Prozent. Knapp über 60 Prozent der Bündner Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben über die beiden Vorlagen abgestimmt. Schweizweit wurden beide Initiativen mit über 62 Prozent abgelehnt. Das Ständemehr machte die Sache früh klar. Nur gerade vom Kanton Basel Stadt gab es mehr Ja- denn Nein-Stimmen (siehe Seite 21).

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!