×

Fast 13 Millionen für den Bündner Wald 

Die Bündner Regierung hat ein Sammelprojekt verschiedener Gemeinden zur Instandstellung von Waldstrassen und zur Waldprävention genehmigt. Diese Massnahmenn sind vorgesehen.

Südostschweiz
27.05.21 - 13:41 Uhr
Politik
Ein bereits erstelltes Löschwasserbecken in Chur.
Ein bereits erstelltes Löschwasserbecken in Chur.
PRESSEBILD

Der Kanton Graubünden hat das Sammelprojekt «Instandstellung Erschliessungen und Waldbrandpräventionen 2021» genehmigt. Ein Projekt, das von verschiedenen Gemeinden initiiert wurde. Dies laut einer Mitteilung des Kantons. 

Für das Projekt spricht die Regierung einen Kantonsbeitrag von rund 12,8 Millionen Franken.

Abgerutschte Waldstrasse nach Starkniederschlägen in Rhäzüns. Strassen wie diese werden wieder befahrbar gemacht.
Abgerutschte Waldstrasse nach Starkniederschlägen in Rhäzüns. Strassen wie diese werden wieder befahrbar gemacht.
PRESSEBILD

Das Projekt beinhaltet die Instandstellung von etwa 56,9 Kilometer Waldstrassen und Maschinenwege. Verteilt sind diese Kilometer auf 74 Einzelobjekte. Laut Kanton wird damit die Erschliessung von rund 10'400 Hektaren Schutzwald und von rund 4000 Hektaren weiteren Waldes verbessert.

Des Weiteren enthält das Projekt die Erstellung von drei neuen Löschwasserbecken. Je eines in Domat/Ems, Davos und Pontresina. Zudem soll durch das Projekt Löschmaterial für die zwölf regionalen Waldbrandstützpunkte der Feuerwehren beschaffen werden. (paa)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Politik MEHR