×

Zoll will Schwarzenbach-Kunstwerke im Juni unter Hammer bringen

Zoll will Schwarzenbach-Kunstwerke im Juni unter Hammer bringen

Das Auktionshaus Koller kündigt für 22. Juni eine Zwangsversteigerung von «hochwertigen Objekten aus Privatbesitz» an. Die Auktion erfolgt im Auftrag der Zollverwaltung - diese will Werke des Dolderbesitzers Urs E. Schwarzenbach verkaufen.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Politik
Die Eidgenössische Zollverwaltung will im Juni Kunstwerke aus dem Besitz von Urs E. Schwarzenbach im Auktionshaus Koller versteigern lassen.
Die Eidgenössische Zollverwaltung will im Juni Kunstwerke aus dem Besitz von Urs E. Schwarzenbach im Auktionshaus Koller versteigern lassen.
KEYSTONE/WALTER BIERI

Unter den Hammer sollen Objekte von Fabergé sowie moderne und zeitgenössische Kunst kommen: Im Katalog ist unter anderem Gerhard Richters «Abstraktes Bild» aus dem Jahr 1986 aufgeführt, das für mindestens 220'500 Franken einen neuen Besitzer erhalten soll.

Beim alten Besitzer handelt es sich um Kunstsammler und Dolderbesitzer Urs E. Schwarzenbach, der seit Jahren mit der eidgenössischen Zollverwaltung im Clinch steht. Sie wirft ihm vor, Kunstwerke illegal in die Schweiz eingeführt und keine Einfuhrsteuer bezahlt zu haben.

In der Folge beschlagnahmte die Zollverwaltung mehrere Kunstwerke. Mit der nun geplanten Zwangsversteigerung will sie die offenen Forderungen decken.

Die Kunstwerke können vor der Auktion vom 18. bis 21. Juni in den Ausstellungsräumen des Auktionshauses in Zürich besichtigt werden, wie es in der Mitteilung heisst.

Ob die Auktion auch wirklich durchgeführt wird, ist noch nicht ganz sicher: «Bitte beachten Sie, dass die Zwangsversteigerung kurzfristig abgesagt oder verschoben werden kann», heisst es in der Mitteilung.

Im Dezember 2019 hatte die eidgenössische Zollverwaltung bereits eine Zwangsversteigerung durchführen wollen - Schwarzenbach hatte sich auf juristischem Weg erfolgreich dagegen gewehrt.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen