×

Ein geringes Problem, mit teurer Lösung

Mit dem Bau einer Hochbrücke zwischen dem Araschgerrank und Maladers könnte der Durchgangsverkehr durch die Stadt verringert werden. Doch nicht alle teilen diese Meinung.

Dario
Morandi
23.04.21 - 04:30 Uhr
Politik

Der Churer Stadtrat hält am Bau der geplanten Hochbrücke zwischen dem Araschgerrank und dem Gebiet Brandacker bei Maladers fest. Die sogenannte St. Luzi-Brücke – seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner in der städtischen und kantonalen Strassenbaupolitik – wird nach Meinung des Stadtrates die Innenstadt merklich vom Durchgangsverkehr nach Arosa entlasten. Deshalb bekennt sich die Stadtregierung nach wie vor zu dieser Brücke, für deren Bau noch bis zum Sommer ein Projektwettbewerb läuft.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!