×

Finanziell erfolgreiches Jahr für Stadt Chur

Finanziell erfolgreiches Jahr für Stadt Chur

Die Stadt Chur hat am Montag die Erfolgsrechnung 2020 präsentiert. Sie weist einen Gewinn von 13,3 Millionen Franken aus. Die Stadt hat gesunde Finanzen und kann anstehende Investitionen gut stemmen.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Politik
Budget 2021 Stadt Chur
Stadtpräsident Urs Marti konnte eine erfreuliche Jahresrechnung 2020 präsentieren.
ARCHIVBILD/PHILIPP BAER

Bei einem Aufwand von 252,9 Millionen Franken und einem Ertrag von 266,2 Millionen Franken weist die Erfolgsrechnung 2020 der Stadt Chur einen Gewinn von 13,3 Millionen Franken aus, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Die Rechnung ist somit um rund zehn Millionen besser als budgetiert. Dennoch liegt sie 13 Millionen Franken unter dem Vorjahresergebnis. Dies hatten die Verantwortlichen der Stadt jedoch erwartet, wie es heisst.

Höhere Steuererträge, weniger Aufwand

Für das im Vergleich zum Budget gute Ergebnis massgeblich verantwortlich sind die höheren Steuererträge. Diese haben zu einem Mehrertrag von 8,2 Millionen Franken geführt. Weiter haben unter anderem tiefere Kosten beim Personal und beim Sach- und übrigen Betriebsaufwand zum positiven Ergebnis beigetragen.

Corona hatte umgekehrt natürlich auch einen Einfluss. Die Stadt hat 3,3 Millionen Franken weniger eingenommen als budgetiert. So waren es zum Beispiel 1,1 Millionen Franken weniger bei den Sportanlagen.

Investitionen gehen weiter

Die anstehenden Investitionen für Generationen- und Grossprojekte schreiten laut Mitteilung voran. Die Nettoinvestitionen beliefen sich auf 31,8 Millionen Franken – 23,1 Millionen weniger als budgetiert. Mit rund zehn Millionen unter Budget sei das Projekt Eisball speziell zu erwähnen. Dessen Investitionsbudget wurde wegen diverser Verzögerungen nicht ausgeschöpft.

Weiter heisst es, dass Minderausgaben von 24,9 Millionen Franken und Mindereinnahmen von 1,7 Millionen Franken angefallen sind. Das Eigenkapital der Stadt Chur sei seit 2015 um 117 Millionen Franken auf 607,9 Millionen gewachsen. Die Stadt hat gesunde Finanzen und kann die anstehenden Investitionen gut stemmen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Laufenden und anstehenden Projekte

Im Jahr 2020 hat die Stadt Chur in zahlreiche Projekte investiert. Die wichtigsten laufenden und anstehenden Projekte fasst sie wie folgt zusammen. In Klammer der Betrag, den das einzelne Projekt in der Rechnung 2020 ausmacht: 

  • Projekt Eisball (4,6 Millionen Franken)
  • Baubeitrag Bergbahnen Chur Dreibündenstein (3,3 Millionen Franken)
  • Schul- und Sportanlage Ringstrasse (2,3 Millionen Franken))
  • Rad- und Fussgängerbrücke Obertor (2 Millionen Franken)
  • Sanierung Schulzimmer Türligarten (1,5 Millionen Franken)
  • Werkhof 2020 (1,3 Millionen Franken)
  • Emserstrasse - Sommerau- Plankis (1,3 Millionen Franken)
  • Regenrückhaltebecken Obere Au (1,3 Millionen Franken)
  • Plessur: Sanierung Verbauungen (1,2 Millionen Franken)

(dje)

Kommentieren

Kommentar senden

Gratuliere zu deiner umsichtigen Führung. Mir gefällt deine vorausschauende Planung mit den Projekten und notwendigen Erneuerungen im Verwaltungsbereich.
Die Integration von Maladers und Haldenstein ist ohne viel "Tam Tam" und politischer Schaumschlägerei auf dem besten Weg.
Die konstruktive und positive Ausrichtung unseres Gemeinwesens liegt allen Menschen guten Willens am Herzen.
Ich wünsche allen Verantwortungsträgern Kraft und weiterhin Erfolg und grüsse freundlich
Josef Wyssling

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!