×

Landquart setzt sich hohe Energieziele

Landquart setzt sich hohe Energieziele

Die Gemeinde Landquart will mit dem neuen Energierichtplan bis 2050 klimaneutral sein und die Energieversorgung dafür zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umstellen.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Politik
Die Gemeinde Landquart hat einen neuen Energierichtplan.
ARCHIV

Bereits im Jahr 2009 hat die Gemeinde Landquart den ersten Energierichtplan beschlossen. Nun hat der Kanton Graubünden einen neuen Energierichtplan vom 23. September 2020 der Gemeinde Landquart zur Kenntnis genommen, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Laut den Verantwortlichen werden mit dem neuen Plan unter anderem unnötige Doppelspurigkeiten bei der Versorgung mit leitungsgebundenen Energien vermieden. Auch verfolgt die Gemeinde mit der Energierichtplanung konkrete energiepolitische Ziele. So soll bis 2050 die Energieversorgung im Gemeindegebiet – inklusive Strom, Wärme, Kälte, gemeindeeigene Mobilität und Prozessenergie – zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie umgestellt werden.

Klimaneutral bis 2050

Die Gemeinde will ausserdem für die Deckung des gesamten Energiebedarfs ab 2050 keine energiebedingten Treibhausgase mehr ausstossen. Ausserdem soll der Energiebedarf pro Einwohnerin und Einwohner auf 2000 Watt Dauerleistung reduzieren werden.

Im Rahmen des Plans analysiere die Gemeinde ihre Energieversorgung und nutze die vorhandenen Entscheidungsspielräume, um Abwärme und erneuerbare Energie auf dem Gemeindegebiet stärker zu nutzen, heisst es weiter. Zudem ordnet der Plan die Schwerpunkte der Wärmeversorgung den einzelnen Gebieten zu und legt unterstützende Umsetzungsmassnahmen fest. (paa)

Kommentieren

Kommentar senden