×

Beratungen erreichen einen neuen Höchststand

Beratungen erreichen einen neuen Höchststand

Die Opferhilfe Graubünden hat im Jahr 2019 wieder einen neuen Höchststand an Beratungen erreicht. 763 Opfer verschiedenster Straftaten suchten Hilfe auf.

Anna
Panier
vor 1 Monat in
Politik

Die Opferhilfe Graubünden hat im Jahr 2019 rund 763 Opfer von Gewalt und Betroffene von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen beraten.Dies sei ein neuer Höchststand, heisst es in einer Mitteilung. Im Vorjahr waren es noch 715 Beratungen. Seit dem Jahr 2015 hätten die Beratungsfälle um rund 40 Prozent zugenommen. Der Grund dafür festzumachen sei schwierig und es könnten nur Vermutungen angestellt werden, erklärt Susanna Gadient, Leiterin des Sozialamts Graubünden. «Wir versuchen unsere Angebote bekanntzumachen, beispielsweise durch Aktionstage, und Hilfesuchende zu erreichen.