×

Grünes Licht für neues Wasserkraftwerk im Prättigau

Grünes Licht für neues Wasserkraftwerk im Prättigau

Die Regierung hat den Bau und Betrieb des neuen Repower Kraftwerks auf dem Gemeindegebiet von Grüsch und Seewis bewilligt. Geplant ist eine jährliche Stromproduktion, die etwa 1400 Haushalte versorgen kann.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Politik
Das Wasserkraftwerkt Taschinas II darf gebaut werden.
KANTON GRAUBÜNDEN

Die Regierung erteilte der Repower AG für den Bau und Betrieb des Kraftwerks Taschinas II im Prättigau die erforderlichen Bewilligungen. Repower will mit der Wasserkraft des Taschinas- beziehungsweise des Schmittnerbachs auf dem Gemeindegebiet von Grüsch und Seewis Strom erzeugen. Dies teilt die Regierung mit.

Dazu soll einerseits das im bestehenden Kraftwerk Taschinas I turbinierte Wasser ab dessen Zentrale bis zur Landquart genutzt werden. So entsteht eine neue Restwasserstrecke von rund 1,5 Kilometer. Davon seien rund 1,3 Kilometer im Taschinasbach und 200 Meter in der Landquart, heisst es weiter.

Andererseits soll ab der Fassung des ehemaligen Kraftwerks Lietha der Taschinasbach gefasst und ins System des Kraftwerks Taschinas II eingeleitet werden. Das Kraftwerk Lietha ist mittlerweile ausser Betrieb.

Für das Kraftwerk Taschinas II ist eine installierte Leistung von rund 1,5 Megawatt sowie eine jährliche Produktion von fünf Gigawattstunden geplant. Mit diesem Strom können etwa 1400 Haushalte versorgt werden. (hin)

Kommentieren

Kommentar senden