×

Armee nimmt Rekrutierungen mit Schutzauflagen wieder auf

Armee nimmt Rekrutierungen mit Schutzauflagen wieder auf

Die Schweizer Armee nimmt ihre Rekrutierungen nach einem pandemie-bedingten gut dreiwöchigen Unterbruch wieder auf. Ab kommendem Montag (23. November) werden Stellungspflichtige wieder ausgehoben, unter strengen Schutzauflagen.

Agentur
sda
vor 2 Monate in
Politik
Aushebung mit Abstand in Aarau: Nach gut drei Wochen Unterbruch nimmt die Armee die Rekrutierungen wieder auf. (Archivbild)
Aushebung mit Abstand in Aarau: Nach gut drei Wochen Unterbruch nimmt die Armee die Rekrutierungen wieder auf. (Archivbild)
KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Rekrutiert wird ausschliesslich für die Rekrutenschulen, die am 18. Januar 2021 beginnen, wie die Armee am Dienstag in einem Communiqué mitteilte. Ebenfalls eine Ausnahme gemacht wird für Spezialfälle - etwa Auslandeinsätze der Armee. Für die Sommer-RS dagegen findet die Aushebung noch nicht statt.

In den sechs Rekrutierungszentren werden bis Ende Jahr noch rund 2000 Stellungspflichtige erwartet. Für sie gelten Schutzmassnahmen. Neu werden höchstens 50 Personen gleichzeitig den Rekrutierungszyklus durchlaufen. Die Armee ruft die Stellungspflichtigen unter anderem auf, nicht in Gruppen anzureisen.

Mit der Wiederaufnahme will die Armee ihre Bestände alimentieren. Auch die Kantone seien auf die Rekrutierung angewiesen, denn für sie würden die Angehörigen des Zivilschutzes ausgehoben. Am 30. Oktober hatte die Armee ausgesetzt. In jenen Tagen stieg die Zahl der Ansteckungen mit dem Coronavirus stark an.

Kommentieren

Kommentar senden