×

Amerika zieht sich vom Rand der Klippe zurück

Mit der Wahl von Joe Biden ist das Schlimmste abgewendet. Doch auch nach Donald Trump wird Amerika politisch polarisiert bleiben – ganz gleich, was Biden und Kamala Harris tun. Ein Amerikaner, der im Glarnerland lebt, rechnet ganz persönlich mit dem Ex-Präsidenten ab.

USA GOVERNMENT TRUMP VETERANS DAY
Ein Glarner rechnet mit US-Präsident Donald Trump ab.
KEYSTONE

von Jarryd Lowder*

Schon vor dem ersten Tag war klar, dass Trumps absolute und völlige Unfähigkeit als Präsident gefährlich sein würde, wenn eine ernste Krise vor der Haustür steht. Nur eine Woche vor dem Wahltag traf Trumps Unvermögenheit, die Pandemie einzudämmen, meine Familie direkt. Mein jüngerer Bruder, der nicht wusste, dass er sich mit Covid-19 infiziert hatte, brach plötzlich zusammen, erlitt zweimal einen Herzstillstand und benötigte ein Beatmungsgerät und eine starke Sedierung auf der Intensivstation.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.