×

Covid: Glarus setzt auf Internet

Covid: Glarus setzt auf Internet

Die Gemeinde Glarus bittet die Bevölkerung darum, Alternativen zum Schalter zu nutzen. Turnhallen sollen für Vereine offen bleiben, wenn möglich.

Südostschweiz
vor 4 Monaten in
Politik
Die Einwohnerinnen und Einwohner von Glarus sollen sich wenn möglich auf elektronischem Weg bei der Gemeindeverwaltung melden.
SYMBOLBILD/MAYA RHYNER

Computer und Telefon statt Schalter: Die Gemeinde Glarus bittet die Bevölkerung, die Dienstleistungen der Gemeinde möglichst auf elektronischem Wege zu nutzen. Dazu stehen die Gemeinde-Website www.glarus.ch, E-Mail und Telefon zur Verfügung. Direkte Kontaktangaben finden sich auf der Website unter Ansprechpartner. Die allgemeinen Kontaktangaben der Gemeinde lauten: info@glarus.ch, 058 611 81 11. Für allfällige Wartezeiten bittet die Gemeinde die Bevölkerung um Verständnis.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet bereits seit letzter Woche im Gruppenbetrieb. Dazu gehören das Homeoffice oder im Unterhaltsdienst und Forst gestaffelte Ein- und Ausrückungszeiten.

Gemeinde klärt ab, wie der Betrieb auf Eisfeld laufen könnte

Unter Beachtung der Vorschriften des Bundes bleibe die Nutzung der Gemeindeliegenschaften für Vereine grundsätzlich weiterhin möglich, schreibt die Gemeinde. Ausserhalb des professionellen Bereichs sind sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten in Innenräumen mit bis zu 15 Personen erlaubt, wenn Abstand eingehalten werden kann und Masken getragen werden. Vom Tragen einer Maske kann abgesehen werden, wenn grosszügige Raumverhältnisse vorherrschen. Im Freien muss nur der Abstand eingehalten werden. Kontaktsport ist verboten. Von den Regeln ausgenommen sind Kinder unter 16 Jahren.

Im Einzelnen sei die Gemeinde daran, abzuklären, inwieweit die Sportanlagen und die weiteren Gemeindeliegenschaften den Vereinen, aber auch dem Publikum, zur Verfügung stehen. Dazu gehört etwa auch das Eisfeld in der GLKB-Arena. Die Gemeinde will demnächst informieren. (mitg)

Kommentieren

Kommentar senden