×

Sandra Maissen soll Tom Leibundguts Departement übernehmen

Sandra Maissen soll Tom Leibundguts Departement übernehmen

Die neu gewählte Churer Stadträtin Sandra Maissen soll als Nachfolgerin von Stadtrat Tom Leibundgut das Departement Bau Planung Umwelt übernehmen. Für Stadtpräsident Urs Marti und Stadtrat Patrik Degiacomi bleibt alles beim Alten.

vor 4 Monaten in
Politik
Stadtrat Stadtratswahlen Stadthalle Chur
So posierte der neu formierte Churer Stadtrat nach Bekanntgabe der Wahlresultate in der Churer Stadthalle Ende September.
BERNHARD AEBERSOLD

Der Churer Stadtpräsident Urs Marti (FDP), Stadtrat Patrik Degiacomi (SP) und die neu gewählte Stadträtin Sandra Maissen (CVP) haben die Departemente für die kommende Legislatur verteilt. Wie aus einer Mitteilung der Stadt Chur hervorgeht, wird Urs Marti wie bisher das Departement Finanzen Wirtschaft Sicherheit führen. Auch für Patrik Degiacomi bleibt alles beim Alten, er hat weiterhin das Departement Bildung Gesellschaft Kultur unter sich. Die künftige Stadträtin Sandra Maissen als Nachfolgerin von Stadtrat Tom Leibundgut wird das Departement Bau Planung Umwelt übernehmen. 

Maissen wurde Ende September mit 4801 Stimmen in den Churer Stadtrat gewählt. Ihr Departement ist unter anderem zuständig für den Hoch- und Tiefbau, die Stadtentwicklung und Freiraumplanung und auch für den Wald und die Stadtgärtnerei. Noch ist die Departementsverteilung nicht definitiv. Gemäss Stadtverfassung erfolgt der formelle Beschluss darüber erst zu Beginn der neuen Amtsperiode nächstes Jahr. Der aktuell amtende Stadtrat könne lediglich eine Absichtserklärung abgeben, wie es in der Mitteilung heisst. (jas)

Kommentieren

Kommentar senden