×

Tessin und Graubünden wollen interkantonales «Erasmus-Programm»

Im Bereich Berufsbildung möchten die Kantone Tessin und Graubünden zusammenarbeiten. Bundesrat Ignazio Cassis stellte in Bellinzona dafür ein «piccolo Erasmus»-Programm vor.

Südostschweiz
Montag, 28. September 2020, 15:33 Uhr Austauschprogramm in der Berufsbildung
Ignazio Cassis
Bundesrat Ignazio Cassis will ein Austauschprogramm zwischen den Kantonen Graubünden und Tessin lancieren.
ARCHIV / ARCHIV

Die Kantone Tessin und Graubünden möchten über die Kantonsgrenzen im Bereich Berufsbildung zusammenarbeiten. Das teilte Bundesrat Ignazio Cassis gemäss Keystone-SDA mit. Er traf sich mit einer Delegation der Bündner Regierung in Bellinzona. Auf der Traktandenliste standen die Förderung der Mehrsprachigkeit und der italienischen Sprache, wie die Nachrichtenagentur schreibt.

Im Rahmen eines Austauschprogrammes sollen Lehrlinge und junge Berufsleute in beiden Kantonen Berufserfahrung sammeln können. Das Programm heisse «piccolo Erasmus» und solle in den nächsten Monaten aufgegleist werden. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden