×

Falera verliert Quellenstreit

Das Bundesgericht hat entschieden: Zwei umstrittene Quellen in Fuorcla gehören nicht der Territorialgemeinde Falera.

DIe Quellen geben zurzeit viel zu reden in Sagogn, Laax und Falera.
SYMBOLBILD/UNSPLASH

Quellen sind derzeit gleich in mehrfacher Hinsicht ein strittiges Thema im Raum Sagogn, Laax und Falera. Einerseits geht es um die Trinkwasserquelle von Sagogn in der Val Runs: Nach einer Neufassung anno 2012 stand sie plötzlich um einige Meter verschoben auf Laaxer Gemeindegebiet. Eine Grenzbereinigung wurde damals von den Gemeindevorständen offenbar mündlich bereits vereinbart.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.