×

370 neue Coronavirus-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit am Mittwoch innert eines Tages 370 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Am Dienstag wurden 216 neue Fälle registriert, am Montag waren es 163. Grossveranstaltungen dürfen ab dem 1. Oktober wieder durchgeführt werden.

Agentur
sda
Mittwoch, 02. September 2020, 15:12 Uhr Bern
SCHWEIZ CORONAVIRUS MASKENPFLICHT ZUERICH
Zwei Frauen mit Atemschutzmaske testen Düfte in einem Warenhaus in Zürich.
KEYSTONE

Am Sonntag waren 292 Fälle und in den Tagen davor bereits jeweils deutlich über 300 Fälle gemeldet worden.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 42'763 laborbestätigte Ansteckungen, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch weiter mitteilte. Im Vergleich zum Vortag kam es laut den aktuellen Zahlen innert 24 Stunden zu neun weiteren Spitaleinweisungen. Damit mussten seit Anfang der Pandemie 4559 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle wegen Covid-19 blieb im Vergleich zum Vortag unverändert bei 1727.

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden bisher 1'039'741 Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, durchgeführt. Innerhalb eines Tages wurden dem BAG 16'538 neue Tests gemeldet. Bei 4,9 Prozent aller Tests fiel das Resultat über die vergangenen Monate gesehen positiv aus.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich nach Angaben des BAG 1745 Personen in Isolation und 4962 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich waren 10'578 Heimkehrerinnen und Heimkehrer aus Risikoländern in Quarantäne. Diese Zahlen werden laut BAG mindestens am Mittwoch und Freitag aktualisiert.

Grossveranstaltungen wieder möglich

Grossveranstaltungen dürfen ab dem 1. Oktober wieder durchgeführt werden, wenn sie eine Bewilligung des Kantons haben. Der Bundesrat hat nach Rücksprache mit den Kantonen und Verbänden am Mittwoch Bewilligungsvoraussetzungen festgelegt. Für jede Veranstaltung mit über 1000 Personen muss ein Schutzkonzept vorgelegt werden. Dabei sind strenge Vorgaben zu beachten. So gilt mit wenigen Ausnahmen eine Sitzplatzpflicht, und Personenströme müssen klar geregelt werden. Für Spiele der nationalen Eishockey- und Fussballligen gelten zudem Maskenpflicht und Kapazitätsbegrenzungen. Die Kantone können Bewilligungen widerrufen, wenn die epidemiologische Entwicklung sich verschlechtert.

Kommentar schreiben

Kommentar senden