×

Kanadischer Finanzminister Morneau zurückgetreten

Mitten im Kampf zur Bewältigung der Corona-Krise ist der kanadische Finanzminister Bill Morneau zurückgetreten. Darüber habe er Premier Justin Trudeau informiert, sagte Morneau am Montagabend Medienberichten zufolge. Die nächste Phase der wirtschaftlichen Erholung werde Jahre dauern, dazu werde ein neuer Finanzminister benötigt. Er selbst wolle für das Amt des nächsten Generalsekretärs der Organisation für Zusammenarbeit und Entwicklung in Europa (OSZE) kandidieren. Trudeau dankte Morneau, der knapp fünf Jahre im Amt war, für dessen Arbeit.

Agentur
sda
Dienstag, 18. August 2020, 09:37 Uhr Ottawa
Bill Morneau, Finanzminister von Kanada, gibt seinen Rücktritt während einer Pressekonferenz bekannt. Foto: Justin Tang/The Canadian Press/AP/dpa
Bill Morneau, Finanzminister von Kanada, gibt seinen Rücktritt während einer Pressekonferenz bekannt. Foto: Justin Tang/The Canadian Press/AP/dpa
Keystone/The Canadian Press/AP/Justin Tang

Zuletzt hatte es Berichte über ein Zerwürfnis zwischen Morneau und Trudeau wegen unüberbrückbarer Differenzen in der Wirtschaftspolitik zur Bewältigung der Corona-Krise gegeben. Darüber hinaus war Morneau wegen eines Skandals rund um eine Wohltätigkeitsorganisation unter Druck.

Die OSZE mit Sitz in Wien hat zahlreiche Aufgaben, die von Wahlbeobachtung und Schutz von Minderheiten und Pressefreiheit bis hin zur Beobachtermission in der umkämpften Ostukraine reichen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden