×

Berner Kantonsärztin schliesst Club «Kapitel Bollwerk»

Der Berner Club «Kapitel Bollwerk» ist am Samstagabend um 23.00 Uhr auf Anordnung der Kantonsärztin geschlossen worden. Er bleibt voraussichtlich zehn Tage zu, wie der Kanton Bern am frühen Sonntagmorgen in einer Mitteilung bekannt gab.

Agentur
sda
Sonntag, 26. Juli 2020, 13:42 Uhr Bern
Der Berner Kantonsarzt hat angeordnet, dass der Club "Kapitel Bollwerk" per sofort für 10 Tage geschlossen wird, nachdem zwei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. (Symbolbild)
Der Berner Kantonsarzt hat angeordnet, dass der Club "Kapitel Bollwerk" per sofort für 10 Tage geschlossen wird, nachdem zwei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. (Symbolbild)
KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA

Nachdem bereits am Freitag eine Person, die am letzten Wochenende den Club besucht hatte, positiv auf das Coronavirus getestet worden war, stellte sich am Samstagabend heraus, dass zwei weitere Personen positiv auf die Lungenkrankheit Covid-19 getestet worden sind.

Eine der beiden neuen Personen sei am vergangenen Donnerstag im Club gewesen. Sie hatte schon vorher Symptome gezeigt, sei also zu diesem Zeitpunkt bereits ansteckend gewesen. Dino Dragic-Dubois, der Geschäftsführer des Klubs, teilte dazu am Sonntag mit, dass die Person am Donnerstag noch keine Quarantäne-Auflage gehabt habe. Diese sei ihr erst am Freitag bekanntgegeben worden.

Die Contact Tracer hätten die Liste der rund 140 Personen, die sich am Donnerstag im Club aufgehalten hätten, bereits erhalten, schrieb der Kanton Bern weiter. Die Personen auf der Kontaktliste seien in der Nacht schriftlich benachrichtigt worden. Sie würden zudem am Sonntag telefonisch kontaktiert. Die Kantonsärztin habe die Schliessung des Berner Clubs angeordnet, um die Übertragungsketten zu unterbrechen, hiess es weiter.

Am letzten Samstag hatte das Kantonsarztamt alle 305 Partygängerinnen und -gänger nach dem Besuch des «Kapital Bollwerk» in Quarantäne gesetzt, nachdem eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Sie dürfen während zehn Tagen das Haus oder die Wohnung nicht verlassen, müssen sich an die Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit halten und ihren Gesundheitszustand überwachen. Der Betrieb des Club wurde jedoch aufrecht erhalten, da ein Schutzkonzept mit Registrierung der Gäste vorlag.

Kommentar schreiben

Kommentar senden