×

Wegen steigender Coronavirus Nachtlokale in Katalonien geschlossen

Angesichts der vor allem in Barcelona wieder steigenden Zahl von Infektionen mit dem Coronavirus kündigte die Regionalregierung in der katalanischen Hauptstadt am Freitagabend die Schliessung aller Diskotheken, Clubs und anderer Lokale des Nachtlebens an.

Agentur
sda
Freitag, 24. Juli 2020, 21:11 Uhr Madrid
Da bleibt nur noch der Strand von San Sebastián in Barcelona, wenn doch alle Clubs und Diskotheken in der Stadt nachts geschlossen sind....
Da bleibt nur noch der Strand von San Sebastián in Barcelona, wenn doch alle Clubs und Diskotheken in der Stadt nachts geschlossen sind....
KEYSTONE/EPA EFE/MARTA PEREZ

Zuvor hatte Frankreich schon von Reisen nach Katalonien abgeraten und Norwegen für Rückkehrer aus Spanien eine zehntägige Quarantäne angeordnet.

In ganz Spanien mit seinen rund 47 Millionen Einwohnern wurden innerhalb voon 24 Stunden mehr als 900 neue Infektionen registriert, wie das Gesundheitsministerium in Madrid mitteilte. Fast die Hälfte der Fälle wurden aus Katalonien und der Nachbarregion Aragón gemeldet.

Ab Montag sind in Barcelona auch alle Kulturveranstaltungen untersagt. Bereits seit einer Woche sollen die Einwohner der Stadt und des südlichen Vororts L'Hospitalet de Llobregat, insgesamt 2,7 Millionen Menschen, ihre Häuser nur noch aus dringendem Anlass wie für Einkäufe oder Besorgungen verlassen. Insgesamt gibt es in ganz Spanien offiziellen Angaben zurzeit etwa 280 lokale Corona-Ausbrüche.

Mit mehr als 270«000 nachgewiesenen Infektionen und über 28»400 Toten ist Spanien eines der von der Pandemie am schwersten betroffenen Länder Europas, hinter dem Spitzenreiter Grossbritannien.

Während die Zahlen dank drastischen Massnahmen zunächst stark fielen, gehen sie seit dem Ende des Notstandes am 21. Juni langsam wieder nach oben. Allerdings ist die derzeitige Lage nicht mit der teils chaotischen Situation der Monate März und April zu vergleichen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden