×

Gut, hat man sie erhalten

Wie heisst es doch so schön? Totgesagte leben länger. Genau das gilt für die Bündner Bürgergemeinden. Im Vorfeld der parlamentarischen Debatte über die Totalrevision des Gemeindegesetzes wurde doch tatsächlich die Abschaffung der Bürgergemeinden vorgeschlagen. Zum Glück fand das Ansinnen vor drei Jahren im Grossen Rat keine Mehrheit.

Denn ohne Bürgergemeinden hätte sich die Bodenpolitik wohl weit weniger dynamisch präsentiert. Bürgergemeinden haben es beispielsweise ermöglicht, dass auf dem Industrieland Tardis an der Autobahn zwischen Zizers und Igis-Landquart zahlreiche Unternehmen angesiedelt werden konnten, die Hunderte von Arbeitsplätzen anbieten. Auch in Chur konnten mithilfe der Bürgergemeinde und ihrem immensen Fundus an Grundstücken Projekte realisiert und damit wirtschaftliche Impulse ausgelöst werden. So gesehen, sind Bürgergemeinden – sofern sie gut und umsichtig geführt werden – eine Erfolgsgeschichte.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.