×

Parkieren und Tempo 30-Zonen werden in Glarus optimiert

Mehr Parkplätze, weniger wild parkierte Fahrzeuge und ruhigere Quartiere: Die Gemeinde Glarus ist zufrieden mit ihrem neuen Parkierungs- und Verkehrsberuhigungssystem. Ganz optimal ist es aber noch nicht. Das soll jetzt eine neue Projektgruppe richten.

Zum neuen Parkierungs- und Verkehrsberuhigungssystem der Gemeinde Glarus gab es im letzten Jahr etliche Verbesserungsvorschläge und viel Feedback aus der Bevölkerung. Doch wie damit umgehen?

«Um alle Vorschläge und Inputs genauer zu prüfen, werden wir eine Projektgruppe ins Leben rufen», so Hans Peter Spälti, Gemeinderat und Vorsteher des Ressorts Bau und Umwelt. Diese bestehe aus Mitarbeitenden der Hauptabteilung Bau und Umwelt sowie der Abteilung Parkraumbewirtschaftung und werde von Glarus Service sowie Vertretern der Verbände TCS und ACS begleitet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.