×

Die Zukunft des Gefängnisses entscheidet sich in St. Gallen

Der Kanton Glarus möchte sein Gefängnis durch eine interkantonale Haftanstalt ersetzen. Doch nach mehreren Absagen ist ein Alleingang wahrscheinlicher geworden. Vieles hängt jetzt von der St. Galler Regierung ab.

Das Kantonsgefängnis in Glarus ist weit über hundert Jahre alt und genügt den Ansprüchen an ein modernes Gefängnis nicht mehr. Es muss ersetzt oder umgebaut werden. Der Kanton Glarus setzt seine Hoffnungen in die Zusammenarbeit mit anderen Kantonen. Denn eine grössere Haftanstalt lässt sich wirtschaftlicher betreiben als eine kleine. Glarus handelte sich aber bislang nur Körbe ein. Die Kantone des Ostschweizer Strafvollzugskonkordats (OSK) sahen keinen Bedarf für eine interkantonale Haftanstalt. Auch der Kanton Zürich erteilte eine Absage.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.