×

Hunderte protestieren in Nepal gegen Corona-Antwort ihrer Regierung

In Nepal haben knapp tausend Menschen gegen das Verhalten der Regierung in der Corona-Krise demonstriert. Sie forderten mehr Corona-Tests, einen konkreten Plan zur Pandemieeindämmung und zum Ende des Lockdowns.

Agentur
sda
Donnerstag, 11. Juni 2020, 11:51 Uhr Kathmandu
Polizisten stehen mit Mundschutz und Schutzschildern auf der Straße vor der Residenz des Premierministers. Hunderte Menschen haben dafür demonstriert, dass die Regierung die Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie verstärkt und die Testzahlen erhöht. Foto…
Polizisten stehen mit Mundschutz und Schutzschildern auf der Straße vor der Residenz des Premierministers. Hunderte Menschen haben dafür demonstriert, dass die Regierung die Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie verstärkt und die Testzahlen erhöht. Foto…
Keystone/ZUMA Wire/Skanda Gautam

Zudem verlangten sie in der Nähe des Hauses ihres Premierministers in der Hauptstadt Kathmandu am Donnerstag, dass Millionen im Ausland gestrandete Arbeiter nach Hause geholt werden. Die Polizei ging mit Tränengas und Wasserkanonen gegen die zunächst friedlichen Demonstranten vor. Mehrere Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Am Vortag hatte Nepals Premierminister Khadga Prasad Oli angekündigt, dass der seit Ende März geltende Lockdown phasenweise gelockert werde. Zunächst dürften Läden wieder öffnen und private Autos fahren. Weitere Details sollten folgen.

Das südasiatische Land ist nach UN-Angaben eines der am wenigsten entwickelten Länder der Welt. Wegen des Lockdowns wurden Millionen Menschen arbeitslos. Nach offiziellen Zahlen gibt es dort mehr als 4300 Corona-Fälle, und 15 mit dem Virus infizierte Menschen sind gestorben.

Kommentar schreiben

Kommentar senden