×

Rundumerneuerung wird teurer

Die Gemeinde Davos rechnet bei der Sanierung des Eisstadions in Davos mit Mehrkosten.

Vor zwei Jahren wurde mit der Sanierung der Davoser Eishalle begonnen. Aktuell wird an der Ost- und Westtribüne gearbeitet. Es ist die dritte und zugleich letzte Umbauetappe. Zur Inangriffnahme des Mammutprojekts hatten feuerpolizeiliche Auflagen der Bündner Gebäudeversicherung geführt.

«Das Budget und der Zeitplan sind sehr ehrgeizig, es wird eine schwierige Aufgabe werden», hatte der Davoser Landammann Tarzisius Caviezel anlässlich des symbolischen Spatenstichs 2018 festgehalten. Diese Prognose war richtig.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.