×

Neue Fachstelle und deren Konfliktpotenzial

Will Graubünden eine Beratungsstelle gegen Rassismus schaffen, braucht es zwingend die Politik. Die «Südostschweiz» hat alle Parteipräsidenten nach ihrer Meinung gefragt.

  • Der aktuelle Auswertungsbericht der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR) in Zusammenarbeit mit der Nicht-Regierungsorganisation humanrights.ch zeigt Folgendes auf:
  • Ein bedeutender Teil der gemeldeten Fälle rassistischer Diskriminierung haben im öffentlichen Raum und am Arbeitsplatz stattgefunden.
  • Die am häufigsten gemeldeten Formen rassistischer Diskriminierung waren Benachteiligungen und Beschimpfungen.
  • Das häufigste Motiv war Ausländerfeindlichkeit, respektive die Fremdenfeindlichkeit, gefolgt von Rassismus gegen Schwarze und Muslimfeindlichk
image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.