×

Militär untersucht Missbrauchsvorwurf von Rekrutin in Romont FR

Eine Rekrutin der Schweizer Armee hat einem Unteroffizier sexuellen Missbrauch vorgeworfen. Die Militärjustiz leitete in der Kaserne Romont FR am Samstag eine entsprechende Untersuchung ein.

Agentur
sda
Sonntag, 12. April 2020, 16:30 Uhr Romont FR
Die Logistikbasis der Schweizer Armee in Romont FR. (Archivbild)
Die Logistikbasis der Schweizer Armee in Romont FR. (Archivbild)
KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Armeesprecher Daniel Reist bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage am Ostersonntag entsprechende Informationen des Internetportals von «20 Minuten». Den Vorwurf erhoben habe eine Motorfahrer-Rekrutin, sagte Reist.

Laut dem Medienbericht soll der Feldweibel die 21-Jährige beauftragt haben, ihn in ein Depot zu fahren. Dort soll es zum mutmasslichen Übergriff gekommen sein.

Dem Armee-Sprecher zufolge sagte der betroffene Feldweibel, dass der Kontakt einvernehmlich geschehen sei. Die Rekrutin bestreite dies. Der Unteroffizier sei einvernommen worden. Er leiste derzeit weiterhin Dienst, jedoch an einem anderen Ort. Auch die Rekrutin sei derzeit noch im Dienst.

Kommentar schreiben

Kommentar senden