×

Runder Corona-Tisch in Roveredo

Regierungsratspräsident Christian Rathgeb hat sich mit Vertretern der Region Moesa getroffen, um der Region Unterstützung zuzusichern. Es wurde unter anderem vereinbart, dass die gemeinsame Lagebeurteilung weiter vertieft wird.

Südostschweiz
Mittwoch, 08. April 2020, 14:54 Uhr Zum Schutz der Bevölkerung
Am runden Tisch haben Vertreter der Region Moesa und Regierungsrat Christian Rathgeb teilgenommen.
KANTON GRAUBÜNDEN

Der Runde Tisch am Mittwoch diente dazu, die aktuelle Lage mit lokalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft zu besprechen und die Situation in Zusammenhang mit den Forderungen nach einem Krisenfenster einzelner Gemeinden in der Region Moesa zu diskutieren, wie es in einer Medienmitteilung des Kantons heisst. Ferner konnten sich der Chef des Kantonalen Führungsstabs sowie der Chef des Regionalen Führungsstabs über die aktuelle Lage in der Region Moesa und dem Tessin sowie auch in den übrigen Gebieten austauschen. 

Es wurde vereinbart, dass die gemeinsame Kommunikation und die gemeinsame Lagebeurteilung, insbesondere bei Anpassungen der Massnahmen des Bundes oder des Kantons Tessin weiter vertieft werden. Eine besondere Priorität soll künftig der Kommunikation der Gesundheitssituation in den Südtälern durch die Kantonsärztin beigemessen werden.

Offen für den Dialog

Die Regierung sei sich der schwierigen Situation insbesondere der Bevölkerung, der Arbeitgeber und der Arbeitnehmenden in den Grenzregionen von Graubünden zu Italien und zum Kanton Tessin bewusst. Der Kanton werde für die Regionen alles tun, um die Lage zu bewältigen und sei offen für den Dialog.

Alle Anwesenden hätten in Roveredo auf die Notwendigkeit aufmerksam gemacht, gemeinsam die Massnahmen zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung umzusetzen. Einigkeit sei nun dringend nötig, Schritt für Schritt, damit der Kanton diese Krise auch in wirtschaftlicher Hinsicht durchstehen könne, heisst es in der Medienmitteilung. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden