×

Die Feministin

Zum Tag der Frau ein «Zmorga» mit einer jungen Frau, die sehr fröhlich sehr Bestimmtes zu sagen hat.

Weiblich, jung, clever: «Ich verstehe nicht, wie sie die Probleme nicht sehen können», sagt Rosalina Müller beim «Zmorga» im Café «Maron» in Chur.
PHILIPP BAER

In den Sportferien hat die Kantischülerin Rosalina Müller Zeit für ein ausführliches Gespräch rund um das Thema Frau. Die 18-Jährige ist Feministin. Co-Präsidentin der Juso-Graubünden und Klimaaktivistin. Entweder eine Person sei politisch engagiert oder eben nicht, sagt sie. Sie interessiere sich für das, was passiere. Für die Menschen. Für die Natur. Manches sei gut auf dieser Welt, anderes müsse verbessert oder korrigiert werden. Müller argumentiert pragmatisch aber auch temperamentvoll und laut.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.