×

«Wir lassen die Misoxer nicht im Stich»

Die Regierung geht verstärkt gegen die Mafia vor. Die Zusammenarbeit mit den Bundesbehörden müsse deshalb weiter ausgebaut werden, sagt Regierungsrat Peter Peyer.

In der Dezembersession des Grossen Rates versprach die Bündner Regierung, sie werde in einem Schreiben den Bund auffordern, Graubünden in den sogenannten Aktionsplan «Antimafia» mit einzubeziehen. Die «Südostschweiz» wollte vom zuständigen Regierungsrat Peter Peyer wissen, ob der Brief sein Büro verlassen habe. Und ob die Antwort aus Bern schon eingetroffen sei.

Herr Regierungsrat Peyer, wann wurde der Brief definitiv nach Bern geschickt?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.