×

Regierung will ÖV in Dörfern an Bedingungen knüpfen

Regierung will ÖV in Dörfern an Bedingungen knüpfen

Der Kanton bleibt dabei: Die Erschliessung der Dörfer mit dem öffentlichen Verkehr soll einigermassen wirtschaftlich bleiben. Statt in der Verfassung will er die Erschliessung weiterhin in einem Gesetz festhalten.

Lisa
Leonardy
vor 1 Jahr in
Politik

Geht es nach dem Regierungsrat, soll das Glarner Stimmvolk den Memorialsantrag «Öffentlicher Verkehr für alle Gemeinden» an der nächsten Landsgemeinde ablehnen. Das steht in einer gestern publizierten Medienmitteilung. Der Memorialsantrag wurde im Februar 2018 von Dorfverein Sool eingereicht, nachdem der Kanton die Buslinie in den Ort einstellen wollte. Die Antragsteller verlangen, dass alle Dörfer im Kanton mit Bus oder Bahn erreichbar sein müssen. Ausserdem, dass dieses Recht in der Kantonsverfassung verankert wird.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen