×

Regierung redet mit Frauenstreikkomitee

Das Komitee des Glarner Frauenstreiks vom Juni trifft sich mit der Regierung, um seine zentrale Forderung voranzutreiben: Eine unabhängige Fachkommission soll im Kanton für mehr Gleichstellung sorgen.

Frauenstreik.Frauen.Protest.

Die zentrale Forderung des Glarner Frauenstreiks vom 14. Juni wollte der Regierungsrat eigentlich nicht erfüllen: Er lehnte es ab, eine Fachgruppe einzurichten, die einen Aktionsplan Gleichstellung ausarbeitet. Das hat er Ende September bekannt gegeben. Das Frauenstreikkomitee will aber an der Forderung festhalten: «Das Frauenstreikkomitee hält es nach wie vor unabdingbar, dass der Kanton Glarus eine unabhängige Fachgruppe zur Gleichstellung einrichtet», hat es gestern mitgeteilt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.