×

Wasserkraft soll öffentlich und schweizerisch bleiben

SP und SVP gemeinsam wollen, dass Schweizer Wasserkraft und Schweizer Stromnetz in öffentlicher Hand bleiben. Sie verlangen daher vom Kanton, dass er den neuen Axpo-Vertrag nachverhandelt.

Der Vertrag zwischen den Kantonen, welche den Stromkonzern Axpo besitzen, ist über 100 Jahre alt. Das Konkordat von 1914 über die die früheren Nordostschweizerischen Kraftwerke soll nun ersetzt werden durch einen Aktionärsbindungsvertrag (ABV) und eine Eignerstrategie. Letztere soll «verbindlich sein und regelmässig nachgeführt werden».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.