×

Letztes Wort ist noch nicht gesprochen

Die Katholische Kirchgemeinde Davos wird wegen des fehlenden Gottesbezugs in der Präambel nicht aktiv, bleibt aber am Thema dran.

Pfarrer Kurt B. Susak vermisst Gott in der Verfassung.
BELA ZIER

Mit «es wäre seltsam, wenn sich ein Pfarrer nicht für Gott einsetzen würde», stellt Kurt B. Susak seinen Standpunkt bei einem Treffen klar. Der Dekan und Pfarrer der Katholischen Kirchgemeinde Davos hatte unlängst mit Aussagen an einer «Seniorenhengert» zur neuen Davoser Verfassung für Aufmerksamkeit gesorgt. An dieser Veranstaltung, so hiess es später, habe der Geistliche kritisiert, dass in der Einleitung, der sogenannten Präambel zum Regelwerk, der Gottesbezug fehlt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.