×

Dobler macht fast 40 Prozent mehr Stimmen als 2015

Die Ergebnisse der hiesigen Nationalratskandidaten haben sich gegenüber 2015 zweistellig verändert. Bei Dobler positiv; bei Keller-Inhelder negativ. Bei den Parteien verlieren SVP und SP massiv. Grüne und GLP räumen ab.

Die detaillierte Analyse der Stimmenanteile bei den Nationalratswahlen vom Sonntag zeigen für die beiden hiesigen Kandidaten, Marcel Dobler von der FDP und Barbara Keller-Inhelder (SVP) ein klares Bild: Gegenüber den Wahlen 2015 legte Dob-ler kantonsweit um satte 37 Prozent zu, während Keller-Inhelder 21 Prozent verliert. In den See-Gaster-Gemeinden halten sich die Abweichungen in etwa die Waage. Hier hat Dobler um 14 Prozent zugelegt. Keller-Inhelder verlor in ihrem Stammgebiet weniger als im Restkanton.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.