×

SVP-Politikerin wehrt sich und verteidigt Kesb-Initiative

SVP-Nationalrätin Barbara Keller-Inhelder engagiert sich weiter für die Kesb-Initiative. Kritische Medienberichte über Initiant Pirmin Schwander bezeichnet sie als «rufschädigende und ehrverletzende Verunglimpfungen».

09.10.19 - 04:30 Uhr
Politik

Die Vorwürfe sind happig: Der Glarner Jurist Walter Hauser wirft SVP-Nationalrat Pirmin Schwander vor, die Kindes- und Erwachsenenschutz-Initiative (siehe Infokasten) primär für den eigenen Wahlkampf zu nutzen. Schwander hatte die Initiative im Mai 2018 gemeinsam mit Parteikollegin Barbara Keller-Inhelder aus Rapperswil-Jona und der Autorin Julia Onken lanciert. Ein achtköpfiges Initiativkomitee un-terstützte das Anliegen und wollte der Initiative an die Urne verhelfen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!