×

Mit einem klar linken Profil

Die SP gilt als Polpartei. Dies nicht ohne Grund, wie ein Blick auf die Positionen der Bündner Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahlen zeigt.

SP Nominationsparteitag

Grüne Parteien haben in Graubünden seit jeher einen schweren Stand. Das liegt nicht daran, dass die Bündnerinnen und Bündner nichts vom Umweltschutz halten. Der Grund ist, dass die SP in ökologischen Fragen nach wie vor die Nummer 1 im Kanton ist – wohl auch nach dem Auftauchen der Grünliberalen. Das belegt auch die Auswertung der Smartvote-Profile der SP-Kandidierenden für den Nationalrat. Ein ausgebauter Umweltschutz ist den Genossinnen und Genossen fast so wichtig wie ein ausgebauter Sozialstaat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.