×

Gericht spricht Vater frei

Dank eines Freispruchs können ein Vater und seine drei Kinder aufatmen.

Regionalgericht Plessur

Angeklagt des unrechtmässigen Bezugs von Leistungen der Sozialhilfe stand kürzlich ein 38-jähriger Eritreer in Chur vor dem Regionalgericht Plessur. Die Staatsanwaltschaft Graubünden warf ihm vor, während rund drei Monaten die ihm von den Sozialen Diensten der Stadt Chur zugewiesene Wohnung einem Nigerianer für monatlich 1000 Franken dauernd zur Verfügung gestellt zu haben. Die so erhaltenen 3000 Franken habe der Angeklagte bei den Sozialen Diensten nicht deklariert und somit habe er Leistungen der Sozialhilfe in dieser Höhe bezogen, die ihm nicht zugestanden hätten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.