×

Mitten in Hexenprozess hineingeraten

Am Freitag wird die Foto-Ausstellung «Hexenjagd in Papua Neuguinea» im Anna-Göldi-Museum eröffnet. Die Fotografin Bettina Flitner sagt, warum sie für das brisante Thema bis ans andere Ende der Welt gereist ist.

Bettina Flitner gehört zu den renommiertesten Fotoreporterinnen Deutschlands. Nun stellt sie in ihrer ersten Einzelausstellung in der Schweiz ihre berührende Fotoreportage «Hexenjagd in Papua Neuguinea» vor. Für die Reportage reiste sie auf den australischen Kontinent, wo heute noch jährlich hunderte Frauen als «Hexen» verfolgt, gefoltert und getötet werden. Dort porträtierte und begleitete sie die Bündner Ordensschwester Lorena Jenal, die seit bald 40 Jahren in Papua lebt und Frauen vor Hexenverfolgung zu schützen versucht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.