×

Die Tektonikarena Sardona bekommt mehr Geld vom Bund

Der Bund stellt für das Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona rund 360'000 Franken zusätzlich zur Verfügung. Deshalb wird die Vereinbarung zwischen den Trägerkantonen Glarus, Graubünden und St. Gallen angepasst.

Südostschweiz
Mittwoch, 04. September 2019, 11:34 Uhr 360'000 Franken zusätzlich
ARCHIV / Der Bund unterstützt die Tektonikarena mit mehr Geld als ursprünglich geplant.

Da im Tessin das Projekt für einen neuen Nationalpark unter dem Namen Locarnese nicht umgesetzt wird, wurden 1,3 Millionen Franken an Fördermitteln des Bundes frei. Ein Teil dieser Mittel fliesst nun in die Südostschweiz. Wie die Staatskanzlei des Kanton Glarus mitteilt, stellt der Bund zusätzliche Mittel von 360'000 Franken für das Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona zur Verfügung. Dies bedinge eine Anpassung der Programmvereinbarung zwischen den drei Kantonen Glarus, Graubünden und St.Gallen, für die Glarus federführend zuständig sei.

Unter anderem sollen die Ausstellungsinhalte in den drei Besucherzentren in Elm, Glarus und Vättis erneuert und die Beschilderung in der Welterbestätte angepasst werden. Des Weiteren wird unter anderem die App «Welterbe Region Sardona» aktualisiert. Durch die Ergänzung der Programmvereinbarung fallen keine direkten zusätzlichen Kosten für die drei Kantone an, da noch immer eine genügend hohe Restfinanzierung durch die Gemeinden, Kantone und Dritte zugesichert ist, wie es weiter heisst. Alle drei Kantone seien mit der Ergänzung einverstanden. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden