×

Vorpreschen von Claus sorgt für Kritik

FDP-Grossrat Bruno Claus hat einen Auftrag zum Bündner Wahlsystem eingereicht. Das kommt bei einigen Parteien nicht gut an.

Nach dem Bundesgerichtsurteil, welches das Majorzwahlsystem in sieben der 39 Bündner Wahlkreise bemängelte, kam im Kanton Graubünden viel Bewegung auf. Die Bündner Regierung gab bekannt, dass sie bis spätestens Mitte des kommenden Jahres einen Entwurf für ein neues Wahlsystem präsentieren will. Diesen wollte der FDP-Grossrat Bruno W. Claus (Chur) nicht abwarten. Er reichte in dieser Woche einen Auftrag an die Regierung ein (Ausgabe vom Mittwoch). «Ich verlange, dass die Regierung ein Wahlrecht vorlegt, in welchem in 32 Wahlkreisen unverändert das heutige Majorzsystem gilt», sagte Claus.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.