×

Wirtschaftsvertreter stellen sich gegen das Energiegesetz

Ein Zusammenschluss von Glarner Wirtschaftsorganisationen will das neue kantonale Energiegesetz verhindern. Der Gesetzesentwurf sei «unnötig und schädlich».

Eine Reihe von Glarner Wirtschaftsverbänden und der Hauseigentümerverband stellen sich gegen den Entwurf des neuen Energiegesetzes. Sie warnen vor starren Vorschriften, Bürokratie und hohen Kosten für Hausbesitzer, wenn diese ihre Häuser nachrüsten müssen. Gestern Vormittag haben die Vertreter der Verbände gemeinsam ihre ablehnende Haltung an einer Medienkonferenz in Glarus kundgegeben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.