×

Kampftrinker sind auf dem Rückzug

Die Churer Stadtpolizei könnte gut mit einer Abschaffung des nächtlichen Alkohol-Konsumverbotes leben. Die Gewohnheiten im Nachtleben haben sich geändert, und nur wenige Bussen mussten ausgesprochen werden.

Die Stadt Chur habe das strengste Polizeigesetz der Schweiz, war vor einiger Zeit den Medien zu entnehmen. Der Grund dafür ist Artikel 14 im städtischen Polizeigesetz. Dieser schreibt vor, dass «zwischen 0.30 und 7 Uhr der Konsum von alkoholischen Getränken auf öffentlichem Grund im Siedlungsgebiet verboten ist». Doch nun soll diese Bestimmung aufgehoben werden. Die entsprechende Forderung von BDP-Gemeinderat Oliver Hohl wurde in den Entwurf eines neuen Polizeigesetzes aufgenommen. Die Revisionsvorlage steckt momentan in der Vernehmlassung.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.