×

Bruder Marco tritt gegen Schwester Anna Giacometti an

Bruder Marco tritt gegen Schwester Anna Giacometti an

Anna Giacometti gegen Marco Giacometti: So lautet das Duell im Rennen ums Gemeindepräsidium von Bregaglia. Von der Kandidatur ihres Bruders erfuhr die amtierende Gemeindepräsidentin auf Umwegen.

Philipp
Wyss
23.07.19 - 14:46 Uhr
Politik
Mit Anna und Marco Giacometti kandidieren zwei Geschwister für das Amt als Gemeindepräsident in Bregaglia.
BILDMONTAGE SUEDOSTSCHWEIZ.CH

Seit neun Jahren ist Anna Giacometti Gemeindepräsidentin von Bregaglia. Mit ihr bekam der Bergsturz am Piz Cengalo vor bald zwei Jahren ein Gesicht. Nun bekommt die 57-Jährige im Hinblick auf die Erneuerungswahlen im September Konkurrenz. Ausgerechnet aus der eigenen Familie: Marco Giacometti (58) kandidiert ebenfalls für das Amt als Gemeindepräsident. Er ist der Bruder von Anna Giacometti.

Der parteilose Marco Giacometti hat am 12. Juli sämtliche Parteien im Bergell über seine Kandidatur informiert. Am Montag machte er seine Kandidatur in den Sozialen Medien öffentlich.

La mia candidatura quale sindaco del Comune di Bregaglia www.infobregaglia.ch

Posted by Marco Giacometti on Monday, July 22, 2019

Anna Giacometti zeigt sich über die Kandidatur ihres Bruders überrascht. «Ich habe vor einigen Tagen von der Kandidatur meines Bruders erfahren», sagte Anna Giacometti auf Anfrage von Radio Südostschweiz. Von Streit innerhalb der Familie will sie aber nicht sprechen. «Es ist ein Entscheid meines Bruders. Es ist sein Recht, auch gegen seine Schwester anzutreten.»

Dass Geschwister für den selben Posten kandidieren, ist unüblich. «Das Thema wird unter den Leuten im Tal diskutiert. Ich kann das nicht ändern. Aber ich kandidiere für eine weitere Amtsperiode und hoffe, dass die Wähler sehen, was ich in den vergangenen Jahren für die Gemeinde geleistet habe, und dass sie mich wiederwählen», so FDP-Frau Giacometti abschliessend.

Bruder sieht Wahlchancen intakt

Marco Giacometti erfuhr von Radio Südostschweiz von der erneuten Kandidatur seiner Schwester. «Ich ging bisher nicht davon aus, dass meine Schwester erneut kandidiert. Sie hat bei den letzten Wahlen angekündigt, dass es für sie ihr letztes Mandat sein wird. Im Bergell ist ihre Kandidatur nicht bekannt», so Marco Giacometti.

Und er betont, dass er nicht gegen seine Schwester, sondern für das Bergell kandidiere. Auf die Frage, weshalb er seine Schwester nicht über seine Kandidatur informiert habe, sagt er, es sei ihm offiziell bislang nicht bekannt gewesen, dass seine Schwester kandidieren werde.

Zudem kandidiere sie auch für den Nationalrat. «Ich persönlich würde mich nicht in der Lage fühlen, diese beiden Posten zur Zufriedenheit der Wähler ausführen zu können», so Marco Giacometti.

Seine eigenen Wahlchancen sieht Marco Giacometti als intakt. «Ich kann konkrete Ziele formulieren und daraufhin arbeiten», sagt er abschliessend.

Grossrat Maurizio Michael bestätigte auf Anfrage die Kandidatur von Marco Giacometti. Michael ist Parteipräsident der FDP Bergell und hat das Kandidaturschreiben am 15. Juli erhalten.

Die Gemeinde Bregaglia ist im Jahr 2010 entstanden. Sie umfasst die zuvor selbständigen Gemeinden Bondo, Castasegna, Soglio, Stampa und Vicosoprano. Die Gemeinde Bregaglia und der ehemalige Kreis Bergell decken damit dasselbe Gebiet ab. In der Gemeinde Bregaglia wohnen 1500 Einwohner.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR