×

«Die Krankenkassen belasten im Kanton Glarus weniger»

Der Regierungsrat will die Prämienverbilligungen für Kinder und junge Erwachsene in Ausbildung erhöhen und so eine Vorgabe des Bundesgerichts erfüllen. Gesundheitsdirektor Rolf Widmer erklärt, was das bedeutet.

Die Krankenkassenprämien sind einer der grossen Posten im Budget von Familien. Leben sie in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen, so müssen die Kantone diese Prämien laut Bundesgesetz verbilligen. Handelt es sich um Familien mit unteren und mittleren Einkommen, so müssen die Kantone die Prämien der Kinder und jungen Erwachsenen in Ausbildung um mindestens 50 Prozent verbilligen, wie der Regierungsrat im neusten Bulletin schreibt. Für junge Erwachsene in Ausbildung bleibt der Satz unverändert, für Kinder steigt er künftig sogar noch.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.