×

Schaffhauser Polizei als Geburtshelferin

Viel Aufregung rund um die Geburt eines Mädchens in Schaffhausen: Die werdenden Eltern waren im Auto unterwegs ins Spital, als die Wehen immer heftiger wurden. Schliesslich erblickte das Mädchen das Licht der Welt mitten in der Stadt, umringt von Polizei und Sanität.

Agentur
sda
Montag, 17. Juni 2019, 12:07 Uhr Schaffhausen
In Schaffhausen erblickte eine kleines Mädchen das Licht der Welt auf dem Weg ins Spital. Es sorgte bei den Eltern, bei der Polizei und der Sanität für viel Aufregung.(Symbolbild)
In Schaffhausen erblickte eine kleines Mädchen das Licht der Welt auf dem Weg ins Spital. Es sorgte bei den Eltern, bei der Polizei und der Sanität für viel Aufregung.(Symbolbild)
KEYSTONE/GAETAN BALLY

Gegen 21.20 Uhr machte in Beringen SH ein Autofahrer eine zufällig entgegenkommende Polizeipatrouille winkend auf sich aufmerksam und erklärte, seine Frau auf dem Beifahrersitz liege in den Wehen, das Kind habe es offenbar eilig.

Weil die Geburt kurz bevorstand, übernahm das Steuer des Privatfahrzeuges kurzerhand der Polizist, seine Patrouillenpartnerin eskortierte den Wagen mit Blaulicht in Richtung Kantonsspital Schaffhausen.

Gleichzeitig wurde eine Ambulanz angefordert, die dem kleinen Konvoi entgegen fuhr. An der Steigstrasse kreuzten sich die Fahrzeuge. Die werdende Mutter konnte noch in den Rettungswagen gebracht werden, wo wenige Minuten später ein gesundes Mädchen geboren wurde. Danach wurde die kleine Familie ins Spital gebracht, wie die Schaffhauser Polizei am Montag mitteilte.

Kommentar schreiben

Kommentar senden