×

Abschiedsmatinee von Musiklehrer Alfred Böhm

Nach 36 Jahren an der Glarner Musikschule verabschiedet sich Alfred Böhm mit dem letzten «Gitarrissimo» in die Pension.

Südostschweiz
Montag, 17. Juni 2019, 04:30 Uhr Nach 36 Jahren
UBS-Arena
Alfred Böhm überbringt einen Brief an Herrn Ospel vor der UBS-Bank in Glarus.
ARCHIV

Zum Abschluss des aktuellen Semesters und seiner Tätigkeit an der Glarner Musikschule zeigt Alfred Böhm mit seinen Schülerinnen und Schülern noch einmal die ganze Bandbreite des Instrumentes Gitarre im Güterschuppen Glarus. Beim Konzert am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr, werden alle Altersgruppen vertreten sein. Die Bandbreite reicht von einfachen Kinderliedern bis zu hochvirtuoser Gitarrenmusik, einzeln wie auch in gemischten Ensembles.

Sturzprävention und Meditation

Freuen kann sich die Gitarrenklasse der Glarner Musikschule auch auf den Nachfolger von Alfred Böhm. Den Gitarristen, Musiker und Musikpädagogen Geza Kalmar, der ebenfalls an der Matinee vorgestellt wird.

Wer glaube, Alfred Böhm widme sich in seiner Pension nur noch seinen geliebten Spaziergängen und Wanderungen in den Glarner Alpen, liege falsch, heisst es in einer Medienmitteilung der Musikschule. Denn bereits vor seinem Musiklehrer-Ruhestand habe Böhm mit einer neuen Ausbildung in Jaques-Dalcroze Rhythmik begonnen, die improvisierte Musik direkt in Bewegung umsetzt. Speziell wird die Methode in der Sturzprävention ab 60 Jahren plus eingesetzt. Ausserdem könne er demnächst wieder seine Meditationskurse anbieten. Und auch im Glarner Kammerorchester kann man ihn im Bratschenregister finden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden