×

Unerwartetes Plus in der Jahresrechnung

Statt des erwarteten Defizits kann die Gemeinde Pontresina das Jahr 2018 mit einem Plus von über 1000 Franken abschliessen.

Südostschweiz
Dienstag, 11. Juni 2019, 16:05 Uhr Gemeinde Pontresina
Die Finanzen der Gemeinde Pontresina sind im Lot.
ARCHIV

1,24 Millionen Franken hatte die Gemeinde Pontresina für das Jahr 2018 als Defizit erwartet. Stattdessen konnte die Gemeinde ein hauchdünnes Plus von 1027 Franken verzeichnen, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Dies nach Rückstellungen von 1,225 Mio. Franken für die geplante Gesamterneuerung der Jugendherberge und des Langlaufzentrums.

Betriebliche Zahlen

Die Gemeinde Pontresina schliesst das Geschäftsjahr 2018 mit einem betrieblichen Aufwand von 24,488 Mio. Franken ab. Budgetiert waren knapp 1,5 Millionen mehr. Der Abschluss des betrieblichen Ertrags liegt bei 26,192 Mio. Franken. Auch dies liegt knapp 1,5 Millionen Franken über dem Budget. Die Investitionsrechnung schliesst mit Netto-Aufwendungen, das heisst inklusive Beiträge von Dritten, mit 9,7 Mio. Franken. Diese Zahl liegt unter dem Budget.

Neues harmonisiertes Rechnungslegungsmodell

Diese Jahresrechnung beruht erstmalig auf dem harmonisierten Rechnungslegungsmodell 2 (HRM2) für die Bündner Gemeinden. Nebst einer anderen Gliederung der verschiedenen Konten in der Bilanz und in der Erfolgsrechnung sowie neuen Bewertungskriterien wird durch dieses Modell auch die Präsentation der Jahresrechnung neu vorgeschrieben. Der Bericht gehe zusammen mit weiteren Gemeindeversammlungsvorlagen dieser Tage an die Stimmberechtigten, wie die Gemeinde in der Mitteilung schreibt. Die rund 90-seitige Detailrechnung sei nur online verfügbar.

Kommentar schreiben

Kommentar senden